Logo Logo Angelika Pravida
Heilpraktikerin  − Hamburg-Ost  −  Wandsbek
Psychologische Beratung  −  Lernförderung  −  Behandlung von Ängsten  −  Stressabbau

Brain-Gym®-Übung "Überkreuzbewegung"

Anleitung

  • Stellen Sie sich bequem hin.

  • Bewegen Sie den rechten Arm gleichzeitig mit dem linken Bein und den linken Arm gleichzeitig mit dem rechten Bein im Wechsel.

  • Winkeln Sie den linken Oberschenkel rechtwinklig an und beugen Sie das Knie. Berühren Sie mit der rechten Hand das linke Knie oder die Innenseite der linken Wade, wobei sich das Knie leicht nach außen bewegt. Dann stellen Sie das linke Bein wieder ab.

  • Winkeln Sie den rechten Oberschenkel rechtwinklig an und beugen Sie das Knie. Berühren Sie mit der linken Hand das rechte Knie oder die Innenseite der rechten Wade, wobei sich das Knie leicht nach außen bewegt. Dann stellen Sie das rechte Bein wieder ab.

  • Bei Rückenproblemen ist es sinnvoll, das Knie ein wenig nach außen zu drehen, damit sich die Hüfte nicht nach innen dreht bei der Bewegung.

  • Für besseres Fokussieren ist es gut, die Übung zwischendurch im Zeitlupentempo durchzuführen.

  • Wichtig ist
    - Arm und gegenüberliegendes Bein gleichzeitig bewegen
    - bei der Bewegung die Hüfte nicht nach innen drehen

  • Variationen:
    - Berühren Sie mit der Hand das gegenüberliegende Knie.
    - Berühren Sie mit dem Ellenbogen das gegenüberliegende Knie.
    - Berühren Sie mit der Hand hinter dem Körper den gegenüberliegenden Fuß.

 

Wirkung

  • Die Überkreuzbewegung aktiviert die beiden Gehirnhälften gleichzeitig, was das Denken und Lernen mit dem ganzen Gehirn ermöglicht.

  • Sie ist eine gute Übung für alle Fertigkeiten, die das Kreuzen der Mittellinie erfordern.